Meine Bucheindrücke

Ich lese in meiner Freizeit für mein Leben gern. Wenn es die Zeit erlaubt, schreibe ich hier meine Gedanken zu den jeweiligen Lektüren nieder. Da kann es sich um gute Eindrücke handeln, aber auch mal eins um enttäuschte. Letzteres schreibe ich nur, wenn ich mich auf ein Buch sehr gefreut hatte, der Plot ersichtlich war, aber eben nur eine schnell erzählte Geschichte geblieben ist. Eben, wenn ich so richtig enttäuscht wurde und es sich dabei auch noch um einen renommierten Verlag handelt. Da muss der Ärger seinen Raum erhalten.

In der Regel schreibe ich aber nur Rezensionen über Bücher, die mich beeindrucken konnten, an deren Inhalt ich gern zurückdenke.

 

Viel Spaß beim Lesen :)

Sturmherz von Corina Bomann

Im Sturm ein Herz erobern, sich eins fühlen und in der Flut wieder verlieren - oder ist doch nicht alles verloren? Corina Bomann widmete sich einem historischen Ereignis, gebettet auf Familienverhältnisse, verwoben mit vielen Geheimnissen. Durch die mysteriösen Verstrickungen gelingt der Bestseller-Autorin abermals eine spannende, sehr berührende Familiengeschichte.

mehr lesen 0 Kommentare

Wildrosensommer von Gabriella Engelmann

Wildrosen charakterisieren sich als robust, winterhart, faszinierendem Gartenschmuck und einer duftenden Essenz. Wildrose Aurelia prangt auf dem Cover, auf einem Holzboden liegend. Aurelia, der Name der Protagonistin, die sich mit aromatischer Therapie auskennt und einen Hauch Esoterik versprüht. Ein Roman voller Geheimnisse, der sich so spannend liest wie ein Krimi.

mehr lesen 0 Kommentare

Leuchtturmtage von Anni Deckner

Wie ein Magnet wirkt der Leuchtturm auf Stella. Als würde er ihr die nächsten Lebensschritte auf den Wellen der Nordsee erleuchten. Es ist der Ort, an dem die Protagonistin in sich geht, begleitet vom rauen Wind und den Wogen, die es zu glätten gilt.

mehr lesen 0 Kommentare

Wintersonnenglanz von Gabriella Engelmann

Weihnachten auf Sylt, ein Büchernest und bekannte Charaktere. Der weihnachtliche Roman Wintersonnenglanz von Gabriella Engelmann zaubert den Leser in eine Kulisse, die sich zum Anfassen nahe anfühlt, als gebe es diese Figuren wirklich. Es lässt sich kurz und knapp wie folgt beschreiben:

Realitätsnah, unterhaltsam, mitreißende Szenen, Rezept- und Deko-Ideen, inklusive Adventskalender mit interessantem Wissen zur Adventszeit, und das im leichten Stil. Es ist ein Buch, das man nicht weglegen mag.

mehr lesen 0 Kommentare

Winterblüte von Corina Bomann

Am Tag der Heiligen Barbara, am 4. Dezember, werden einem Glauben nach Äste geschnitten, dessen Holz zuerst Blüten trägt, wie zum Beispiel die Kirsche oder die Forsythie. Damit sie am Heiligen Abend blühen und somit auch Glück bringen, werden die Äste unten zur besseren Wasseraufnahme schräg abgeschnitten, in lauwarmes Wasser gestellt, das anschließend regelmäßig gewechselt wird.

 

Dann steht dem Glück nichts mehr im Wege, zumindest glauben in Corina Bomanns »Winterblüte« zwei junge Frauen an die Kraft des Barbarazweigs, die umgeben waren von rätselhaften Familiengeheimnissen, doch der Glaube an einen Brauch lässt beide hoffen.

mehr lesen 0 Kommentare

Rezension zu Applaus für Bronikowski von Kai Weyand

Zwei Teenager, im blühenden Alter von 13 und 18 Jahren, sind auf sich allein gestellt, da die Eltern nach einem Lottogewinn ihren großen Traum nach Kanada erfüllen wollen. Der Ältere der beiden verwirklicht seinen Berufswunsch als Banker, nur der Jüngere bleibt irgendwie auf der Strecke. Ihm fehlt der Halt, jegliche Struktur. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Ein Buch, das auf der Nominierungsliste des Buchpreises 2015 gestanden hatte. Ein Buch, das sich zu lesen lohnt.

mehr lesen 0 Kommentare

Rezension zu Die Tuchvilla von Anne Jacobs

Augsburg vor dem Ersten Weltkrieg im Zeitraum zwischen 1913 und 1914, eine bayerische Kulisse für eine grandios geplante Familiensaga, gefüllt von interessant gezeichneten, starken Charakteren, Intrigen, Armut und Glamour, verbotenen Beziehungen und einem gut gehüteten Familiengeheimnis. Mit dem Roman »Die Tuchvilla« gelang Anne Jacobs ein spannender Debütauftritt einer dreiteiligen Familiensaga. 

mehr lesen 0 Kommentare

Meine schnelle Küche für jeden Tag von Cornelia Poletto

Sternekochtipps für daheim sind seit geraumer Zeit der Renner und auch ich sauge das Wissen gern auf wie einen Schwamm. Ob Cornelia Poletto, Steffen Henssler, Christian Rach oder Frank Rosin - jeder trägt seinen eigenen Stil und von jedem kann man immer wieder etwas hinzulernen. Gerade wenn es um Selbstgemachtes geht ohne Fertig-Tüten und Co. Cornelia Poletto schwört sogar auf das Einkaufen kurz vor der Zubereitung, da ein Wocheneinkauf immer dafür sorgt, dass man Dinge holt, die bei längerer Lagerung noch mehr an Nahrungsstoffen sowie Geschmack verlieren können. Ihr Buch ist gefüllt mit leicht nachvollziehbaren Rezeptanweisungen, vielen Tipps, Gedankenanstößen, die für jedes Alter von Nutzen sind.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So lonely - Schullektüre unter der Lupe

So lonely

So einsam: Einsam und verlassen fühlen sich Jugendliche, die alles mit sich selbst ausmachen wollen. Sie bilden ein Kokon um sich herum und lassen niemanden an sich heran. Sie fühlen sich wie Versager, die letzten Trottel und buddeln sich in ihre eigene Welt hinein. Niemand hat nun eine Chance einzudringen. Eine gefährliche Phase.

mehr lesen 0 Kommentare

Sommerfreundinnen von Asa Hellberg

Sommerfreundinnen. Ein schöner Titel, umgeben von grünen Bäumen auf einer ebenso grünen Wiese. Ein bunt gedeckter Tisch mit Stühlen lockt die Sehnsucht nach warmen Temperaturen, nach Treffen mit Freunden in der freien Natur. Dieses Cover lächelte mich in der ersten Minute an und so freute es mich sehr, dass ich von vorablesen.de zum Rezensieren auserwählt worden bin. Danke!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schatz, meine Hose rutscht! von Dr. A. Schweinbenz

Schatz, meine Hose rutscht! - Wie Sie ohne Diät genussvoll abnehmen. Ein Sachbuch, das als erste Handreichung zur Diät gilt. Ein Sachbuch, das das Erreichen der Wunschfigur durch low carb und Mediterranes verspricht. Ein Sachbuch, das dem Leser einen kritischen Blick auf seine Ernährung nahelegt, gefüllt mit Informationen aus der Hirnforschung, der Verbündung des inneren Schweinehundes sowie des Jo-Jo-Effektes und Tipps, wie Süßes sowie Fettes ersetzt werden könnte. Alles eine Sache des Gehirns, um wirklich mit Genuss dauerhaft seine Wunschfigur zu behalten, so Dr. Andreas Schweinbenz. Verzicht sei fatal.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kates Geheimnis von Brenda Joyce

Kates Geheimnis - zwei zeitliche Ebenen, vier Teile, eine geheimnisumwobene Vergangenheit, umhüllt mit einem gelungenen Überraschungseffekt. Die erfolgreiche Schriftstellerin Brenda Joyce schafft eine Protagonistin, die sich sofort in das Herz des Lesers beamt, dessen Leben auf nervenkitzelnder Weise verfolgt wird. Zudem lässt sie die Jill Gallagher wie von Geisterhand tragen, um den Weg zur Wahrheit zu entschlüsseln, wobei sie sich sogar selbst in Gefahr bringt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Lavendelgarten von Lucinda Riley

Der Lavendelgarten. Lange grinste mich der Roman an. Dabei wirkte das Cover mit seiner geschwungenen Treppe eines alten Herrenhauses und der Lavendel wie ein Magnet. Der Lavendelgarten - eine Geschichte aus zwei Zeitebenen, die viel Geheimnisvolles verbirgt. Doch anfangs fühlte sich der Zugang zu den einzelnen Figuren beschwerlich an. Die Protagonistin langweilte mich, doch der Schwung, die Spannung kam und ab dann konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Letzten Endes zog ich meinen Hut vor der Protagonistin.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Casting von Heidemarie Brosche

Casting - ein Buch von Heidemarie Brosche aus dem Hase und Igel Verlag. Es ist eine Geschichte, die jeden Teenager, der vom Modeln träumt, spannend und unterhaltsam aufklärt. Konkurrenzkämpfe, Neid und ein starker Wille regen zum Nachdenken an.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt von Dora Heldt

Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt. Ein Titel, der doch sofort Humorvolles verspricht - und sogar hält. Dora Heldt ist mein neuer Held in Sachen humorvolles Schreiben. Auch wenn viele nachdenkliche Züge eingeflochten wurden, bietet der Roman insgesamt eine sehr unterhaltsame Note und falls jemand Angst vor dem fünfzigsten Geburtstag haben sollte, dann ist diese Lektüre ein Muss. Danach liebt jeder sein Leben.

mehr lesen 0 Kommentare

Liebe auf den ersten Stich von Tilly Walnes

Liebe auf dem ersten Stich. Worte, die wir von der Begegnung zweier Menschen bereits kennen. Worte, die wir auch bei der Begegnung unseres gefundenen Hobbys nutzen, wenn wir spüren, diese Tätigkeit und ich seien eins. Und genau das kommt in diesem Ratgeber über das Erlernen des Nähens herüber. Das erkennt man allein an der Namensgebung einzelner Kleidungsstücke wie Rock Delphine oder Bluse Mimi.

Hier steckt die Liebe im Detail, die mich als gelernte Schneiderin regelrecht erneut infizierte. Die leichtfüßige Erläuterung zu jedem Detail lässt sich jeden Nähanfänger ausprobieren. Es ist wie ein Lehrbuch für angehende Schneider, nur besser, ansprechender, motivierender, als ich es selbst damals geboten bekommen habe. Als Lektorin konnte ich einen weiteren fachlichen Blick in die traumhaft gestalteten Seiten wagen. Danke für die Zusendung dieses Ratgebers!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vier Pfoten für Julia von Katja Martens

Vier Pfoten für Julia: Feuerprobe. Eine Feuerprobe für Katja Martens, der Autorin dieser neuen E-Book-Reihe aus dem Verlag my digital garden. Eine Tierärztin mit Herz als Protagonistin, die ihren Beruf als Berufung sieht, wahrnimmt und nach außen widerspiegelt. Ummantelt in einer bergigen Kulisse, kriminellen Episoden, aber auch die Liebe kommt keineswegs zu kurz. Ein spannender Roman im leichtfüßigen Stil.

mehr lesen 0 Kommentare

Ostmodern von Nina Eggermann

Ostmodern zeigt die Mode zu DDR-Zeiten, gestaltet als ein Anziehpuppen-Buch, das sich auf die vier Jahrzehnte der DDR-Kleidung konzentriert. Eine Zeitreise, die ein Hauch von Nostalgie beim Blättern in mir hochsteigen lässt, vermischt mit Erinnerungen an die eigene Kleidung von damals. Sei es der meist geblümte Kittel, den die Muttis in den Küchen trugen, sowie der Schnurrbart oder der Seitenscheitel der Männer kommt ein innerlich schüttelndes Gefühl auf. Allein der Gedanke am Dederon verführt mich gleich zum Kratzen an den Beinen. Nichtsdestotrotz gab es auch schöne Stoffe sowie Schnitte, die länger hielten als manche Kleidungsstücke von heute.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Lass los und werde glücklich - Ratgeber von Dörthe Huth

Lass los und werde glücklich - ein psychologisches Sachbuch, das zum Mitmachen anregt und gleichzeitig eine Lektüre ist, die jeder in seinem Regal zu stehen haben sollte. Es bietet eine Art Erste-Hilfe, wenn das Leben einmal zu viele Barrieren bietet, um glücklich zu leben.

mehr lesen 2 Kommentare

Weiber, Wein und Wibele von Sissi Flegel

Weiber, Wein und Wibele - ein Roman in zwei Teilen, das nicht nur Leser in den reiferen Jahrgängen unterhält, denn jedes Alter verbirgt Sorgen und Ängste und bahnt sich so seinen eigenen Weg.

mehr lesen 0 Kommentare