Groß- oder Kleinschreibung bei Farben

Farben groß oder klein, Farben Groß und Kleinschreibung, Farbadjektive groß oder klein, Groß und Kleinschreibung
Bildquelle: geralt, pixabay.com

Für Außenstehende ist die neue deutsche Rechtschreibung schon ein schweres Pflaster. Mal sehen sie Farben wie »rot« oder »blau« groß geschrieben, dann doch wieder klein und irgendwie kennt sich keiner mehr so richtig aus. Dabei ist es gar nicht so schwer.

Eigentlich müssen wir uns immer fragen, ob wir gerade einen Gegenstand beschreiben, ist es ein Name oder nachsehen, welche Wortart vor dem Farbadjektiv steht.

Blau, grün, rot, schwarz, weiß: Wann schreiben wir Farben groß?

Farben gehören zu den Adjektiven, die substantiviert werden können. [»substantiviert« bedeutet, dass ein kleingeschriebenes Wort nach bestimmten Regeln auch groß erscheinen kann.]

 

Ein Adjektiv wird substantiviert, wenn davor eine Präposition, ein Artikel oder ein Zahlwort steht beziehungsweise stehen könnte.

Wann schreiben wir Farben klein?

Ist ein Farbadjektiv in eine Wortgruppe eingebettet, schreibe ich klein, zum Beispiel der rote Schuh.

 

Im Bezug auf »sein« schreibe ich klein. Beispiel: Der Korbstuhl ist braun

 

Wenn ich die Farbe im Satz mit »wie« erfragen kann, schreibe ich ebenso klein, zum Beispiel: Die Wörter sollen rot markiert werden.

Beispiele für Farbadjektive

Meine Wand ist rot. = Wie ist meine Wand? = rot = Wenn ich mit »wie« frage, schreibe ich immer klein.

 

Den Eltern gefällt Rot an der Wand am besten. = Den Eltern gefällt (das) Rot an der Wand am besten. = Da ich einen Artikel davor setzen kann, wird es groß geschrieben.

 

Zum Rot passen helle Farbtöne. = »zum« ist eine Präposition. Danach schreiben wir groß.

 

Zu viel Rot ist auch nicht gut. = Hier wird die Farbe »rot« ebenso groß geschrieben, weil davor eine Präposition sowie ein Zahlwort steht.

 

Die rote Wand streiche ich jetzt weiß. = »rot« erscheint hier klein, weil es als Adjektiv vor dem Nomen (auch unter Substantiv bekannt) steht. »weiß« wird kleingeschrieben, weil ich es mit »wie« erfragen kann. Es ist hier ein Adverb, weil dahinter kein Nomen steht.

 

Im Urlaub fahren wir zum Roten Meer, vielleicht auch zum Schwarzen. = Das »Rote Meer« sowie das »Schwarze« sind Eigennamen und die werden immer groß geschrieben.

 


Übungen groß und kleinschreibung, Großschreibung, nomen verben adjektive unterscheiden lernen, wortarten bestimmen, wortarten

Erst werden die Wortarten wiederholt, um dann die Rechtschreibregeln zur Nominalisierung zu verstehen. Wer beispielsweise keine Präposition kennt, wird das Signalwort zum Nominalisieren auch nicht erkennen.

Es wird auf die Nominalisierung zum Verb, zum Adjektiv, speziell auch zu den Farbadjektiven, den Tagesangaben sowie den Numeralien eingegangen. Nachdem gemeinsam geübt wurde, folgen Übungen für daheim.

Umfang: 57 A4-Seiten

Klasse: 5-8


In diesem Lernmaterial wiederhole ich vorerst die Wortarten, denn dieses Wissen bildet die Basis, um die Rechtschreibregeln zur Nominalisierung auch zu verstehen. Darin werden die Theorie abgefragt, gerätselt, Wortgruppen ermittelt, um anschließend mit sicheren Kenntnissen die Nominalisierung unter die Lupe zu nehmen. Die Arbeitsblätter „Üben Sie nun allein“ sind zum Festigen gedacht. In Tagen eingeteilt, erhalten Sie die Möglichkeit, täglich das Erlernte aufzufrischen und schließlich abzuspeichern.

Umfang: 51 A4-Seiten

Alter: 15-99 Jahre

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Jan H. (Mittwoch, 09 Januar 2019 20:13)

    Was ist mit "in rot hervorgehoben" (instinktiv würde ich es klein schreiben)?

  • #2

    Danald T. (Mittwoch, 06 März 2019 15:52)

    Das Rote-Meer?
    Groß ,weil es ein Eigenname ist oder klein ,weil es rot ist?

  • #3

    Sandra Gau (Mittwoch, 06 März 2019 17:36)

    Das "Rote Meer" ist ein Eigenname und somit muss die Farbe großgeschrieben werden.

  • #4

    Rita F. (Montag, 11 März 2019 10:55)

    "Das »Rote Meer« sowie das »Schwarze« sind Eigennamen und die werden immer groß geschrieben."... Die Erklärung steht sogar im selben Absatz, wie kann man sowas übersehen?! Oh man. Hauptsache schnell fragen und bloß nicht denken.

  • #5

    M.Muehlstein (Montag, 11 März 2019 22:52)

    Es wurden die Lebensmittelfarben Rot, Gelb und Grün benutzt, oder wurden doch die Lebensmittelfarben blau, lila und pink hinzugefügt?

    Wie ist die Lebensmittelfarbe? Dann müsste erste Satzhälfte falsch sein und zweite richtig, korrekt?

  • #6

    Sandra Gau (Dienstag, 12 März 2019 09:20)

    @ M.Muehlstein
    Das ist eine sehr gute Frage und quasi eine Ergänzung zu meinem Beitrag. Was Sie da ansprechen, habe ich mir folgendermaßen eingeprägt:
    Steht das Farbadjektiv vor dem Nomen, schreibe ich klein, hingegen schreibe ich groß, wenn das Farbadjektiv hinter dem Nomen steht. Beispiele:
    die rote, gelbe und grüne Lebensmittelfarbe
    die Lebensmittelfarbe Blau, Pink und Lila

    Hier kann ich allerdings das Warum nicht erklären, sondern mir nur einprägen. Ich habe dazu aber einen Link von Duden:
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Farbe

    Vielen Dank für Ihre Frage! Das werde ich gleich in meinem neuen Lernmaterial mit aufnehmen. LG Sandra Gau

  • #7

    Maja (Donnerstag, 04 April 2019 15:38)

    Wie sieht es eigentlich mit Haar- und Augenfarben in einem Steckbrief oder Lebenslauf aus? Werden diese Farben groß oder klein geschrieben?

  • #8

    Sandra Gau (Donnerstag, 04 April 2019 18:15)

    Liebe Maja,
    Farben sind in erster Linie Farbadjektive und Adjektive haben die Aufgabe, etwas zu beschreiben, also schreiben wir klein.
    LG

  • #9

    Veronika Roman (Mittwoch, 01 Mai 2019 20:32)

    nach "in" steht die Farbe substantiviert: "in Rot markiert"(amtliche Rechtschreibregelung § 57) (Bezug auf Kommentare 1 und 2), z. B. auch "in Schwarz gehen"

  • #10

    Sandra Gau (Donnerstag, 02 Mai 2019 08:30)

    Hallo Veronika Roman,
    ganz lieben Dank für die präzise Beantwortung der Frage :)
    LG Sandra