Haiku zum Sommer

Haiku Sommer, Haiku Aufbau, Haiku schreiben, japanische Gedichtform, japanische Haiku, japanisches Kurzgedicht
Mit Haikus kann man sich intensiv mit einer Jahreszeit ausainandersetzen.

Silbentrennung und Silbenlesen mit Haikus fördert gerade die Lernschwachen, denn sie spüren den Spaß am poetischen Texten. Wenn sie sich dabei frei entfalten dürfen, steigert es sogar ihr Selbstbewusstsein. Stolz werden sie ihr Ergebnis verzieren und am Ende vortragen.

Ein Haiku fördert das Textverständnis, spricht die Sinne zu einem Thema an und schult den Schreibstil jedes Lernenden.

Woran erkenne ich ein Haiku?

Die uralte, japanische Gedichtform lässt sich ziemlich einfach von anderen poetischen Texten herausfiltern. Äußerlich besteht es nur aus drei Zeilen und verbirgt in der Regel 17 Silben. Dabei kann es der Schreiber selbst bestimmen wie er diese Silben aufteilt. Meistens entscheiden sich viele für die Variante: 5 - 7 - 5.

Silbentrennung und Silbenlesen

In Silben zu lesen, heißt nicht gleichzeitig, dass die vorgegebenen Silben mit der Silbentrennung identisch sind. Da gibt es beispielsweise den großen Unterschied zu Folgendem: Die Vokale a, e, i, o, u, ä, ö, ü stehen niemals allein, zum Beispiel:

  • Über-ra-schung = Silbentrennung
  • Überraschung = in Silben lesen
  • Esel = Hier ist keine Silbentrennung möglich, weil das „E“ dann allein stehen würde.
  • Esel = Aber in Silben trennen wir weiterhin zum einfacheren Lesen.

Probiert es ruhig einmal selbst aus. Das macht Spaß!

Sommerliches Haiku

 

Morgendliche Frische,
der Tau hängt noch im Grünen.
Warmer Augusttag.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bunter Schwarm umgarnt
Lavendel, Sonnenhut, Rosen.
Tanz der Schmetterlinge.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Freudige Herzen
feiern den warmen August,
summend in der Natur.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Warme Sonnenstrahlen
erfreuen Natur und Mensch.
Genieß den Moment!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Warme Wassertemperaturen
laden zum Schwimmen ein
Sonnenbad

Kommentar schreiben

Kommentare: 0