Kiss the cook! Küss den Koch von Anja Thieme

Kiss the cook! Küss den Koch!, geschrieben von Anja Thieme aus dem Langenscheidt Verlag. Es ist eine deutsch-englische Geschichte, die neben der Lovestory Einblicke in die Gastronomie gewährt. Ein Praktikum in Schottland, und das bei einem Sterne-Koch. Dabei darf die Liebe gern durch den Magen gehen.

Jugendroman Englisch Deutsch, Anja Thieme, Kiss the cook Küss den Koch, Rezension Jugendroman Schule

 

 

 

Kiss the Cook! - Küss den Koch!

Anja Thieme

 

für Leser ab 12 Jahren

Konzept: www.girls-in-love.de

Verlag: Langenscheidt

Erschienen: 7. März 2012

ISBN: 978-3-468-20894-2

Taschenbuch: 176 Seiten

Preis: 8,99 €


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe ist, gemeinsam zu kochen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Worum geht es?

Die 16-jährige Cat hat die Möglichkeit in Schottland ein Praktikum in einem Sternerestaurant zu absolvieren. Dabei handelt es sich auch gleichzeitig um eine eventuell anschließende Ausbildungsstelle und sie muss deshalb in ihrem Praktikum alles geben. Sie hat das Glück, dass ihr Vater Schotte ist und sie somit zweisprachig aufwachsen konnte. Das kommt ihr dort zugute.

 

Sie ist eine leidenschaftliche Köchin, die das Talent und das Rezeptbuch ihrer Großmutter erbte. Doch recht bald geht es nicht nur um die Gerichte und Menüs, sondern auch die Liebe lässt nicht lang auf sich warten. Und als dann noch der Sohn des Chefs auftaucht, wird es richtig kompliziert.

Meine pädagogischen Gedanken

Ja, so könnte der Spruch lauten. Die 16-jährige Cat steckt in einem Gefühlslabyrinth, in dem Glücksgefühle für die Praktikumsstelle sowie Kribbeln beim Anblick von Andy sich vereinen - oder doch auch für den gutaussehenden Jack? Es ist eine Geschichte, in der sicherlich jedes junge

Mädchen ins Schwärmen kommt. Auf jeder einzelnen Seite. In jeder einzelnen Zeile.

Die Figuren kann man sich während des Lesens bildlich vorstellen, auch die Gegend und der Handlungsort erscheinen einem im inneren Auge farbig. Das Handlungsgerüst verläuft schlüssig und regt stellenweise auch zum Nachdenken an.

Der Autorin ist es gelungen, selbst wenn der junge Leser in den Dialogen nicht alles richtig übersetzen kann, trotzdem den Inhalt durch den deutschen Teil zu erfassen. Und das ist ein gut durchdachtes Konzept, aus pädagogischer Sicht. Auf jeder Seite befinden sich zusätzlich Vokabeln, die das Übersetzen erleichtern sollen.

 

Die Kapitel sind kurz gehalten, was gerade für Schüler ein wichtiger Aspekt ist. So ist es möglich, das Lesen jeden Tag einzuhalten, es als Ritual einzuführen. Sollte das Kind Probleme mit dem Englischen aufweisen, ist es gut, wenn ein Erwachsener dabei ist und behilflich werden kann. Dabei bietet sich lautes Vorlesen an, entweder im Wechsel oder der Lernende allein.

Für die Motivation wäre das Aufteilen von Vorteil. Auch Nachschlagewerke dürfen daneben liegen. Ein weiterer Tipp für Eltern: Wenn das Kind den Wunsch äußert, Koch zu werden, ist dies ein Buch, um die Arbeit in der Gastronomie kennenzulernen. Dabei ist es egal, ob nun in Deutschland oder im Ausland. In der Gastronomie geht es immer schnell und mancherorts auch hart zu. Da ich selbst gern koche und backe, fand ich es besonders reizend, dass das Buch mit einem Rezept für ein »Omelett mit Gemüsefüllung« endet. Das war eine fantastische Idee.

Fazit

Auf unterhaltsamer Weise die englische Sprache zu erlernen, ist für den Lernprozess immer eine gute Strategie. Die Geschichte liest sich leicht verständlich, im flüssigen Sprachstil. Dialoge, Gedanken und Mails sind in englischer Sprache, der Rest auf Deutsch. Selbst wenn es mal mit dem Übersetzen hakt, ist der Inhalt im Gesamtkontext verständlich.

Ich würde das Buch jedem Jugendlichen ans Herz legen, der :

 

  1. Schwierigkeiten im Englischen hat, da er durch den deutschen Teil auch die Bestätigung zum Übersetzen bekommt,
  2. sich fürs Kochen interessiert und vielleicht mit dem Gedanken spielt, dies beruflich auszuüben und
  3. allen Mädels, die Lovestorys lieben.

 

Für 8,99 Euro ist es als Geschenk auch günstig und in meinen Augen sehr wertvoll, um seine Englischkenntnisse aufzubauen und auch eine regelmäßige Übung bietet.

Bestellt werden kann das Buch direkt beim Langenscheidt Verlag oder in anderen Buchläden.

Wissenswertes zu Anja Thieme

Anja Thieme ist 1969 geboren und lebt mit ihrer Familie und ihren drei Katzen am Niederrhein. Seit ihrem Debütroman »Orkneys Söhne« widmete sie sich ganz dem Schreiben zu. Ihre Vorbilder sind John Irving, Oscar Wilde und Max Frisch. Eine zweisprachige Lektüre zu verfassen, empfinde sie als eine wunderbare Herausforderung, sagt die Autorin von sich selbst. Das ist ihr in meinen Augen auch gelungen.

 

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Blogg dein Buch sowie beim Langenscheidt Verlag bedanken. Ich habe das Buch sehr gern gelesen und werde es an meine Nachhilfeschüler weiterempfehlen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0