Meine schnelle Küche für jeden Tag von Cornelia Poletto

Sternekochtipps für daheim sind seit geraumer Zeit der Renner und auch ich sauge das Wissen gern auf wie einen Schwamm. Ob Cornelia Poletto, Steffen Henssler, Christian Rach oder Frank Rosin - jeder trägt seinen eigenen Stil und von jedem kann man immer wieder etwas hinzulernen. Gerade wenn es um Selbstgemachtes geht ohne Fertig-Tüten und Co. Cornelia Poletto schwört sogar auf das Einkaufen kurz vor der Zubereitung, da ein Wocheneinkauf immer dafür sorgt, dass man Dinge holt, die bei längerer Lagerung noch mehr an Nahrungsstoffen sowie Geschmack verlieren können. Ihr Buch ist gefüllt mit leicht nachvollziehbaren Rezeptanweisungen, vielen Tipps, Gedankenanstößen, die für jedes Alter von Nutzen sind.

 

Cornelia Poletto Sterneköchin, Sternekoch Kochbuch, schnelle Rezepte zum Nachkochen, Polettos Kochschule

Polettos Kochschule

Meine schnelle Küche für jeden Tag

Cornelia Poletto

 

Verlag: ZS Verlag Zabert Sandmann GmbH

Seiten: 184

Kindle: 15,99 €

Print (gebraucht): ab 10,87 €


****************************************************************

»Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks.«

Auguste Escoffier (1846-1935)

*****************************************************************

Inhalt

Cornelia Poletto beginnt mit einer sehr informationsreichen Warenkunde. Sie verteilt darin nützliche Tipps, die sicherlich bei vielen Lesern alte Denkansätze zum Wanken bringen. So sollte man beispielsweise lieber zum Schlachter oder Bauernlädchen direkt vor der Zubereitung des Essens gehen, da dort die Gefahr der Reizüberflutung weitaus geringer ist als im Supermarkt. Mit genauen Vorstellungen der nötigen Zutaten kann ein planvoller Einkauf gelingen - ohne abschweifende »Extrawünsche«. Zudem wird man dort bestens beraten, erhält obendrein noch Zubereitungstipps.

Auch berät sie in Sachen Lebensmittellagerung, welche Grundnahrungsmittel immer im Haus sein sollten, selbst auf die wichtigsten Küchengeräte geht sie ein und auf das dekorative Anrichten der Speisen. Der Leser findet in diesem bilderreichen E-Book Rezepte zur Vorspeise, zu Vegetarischem, zu Fischen sowie Meeresfrüchten, zu Fleisch und selbstverständlich zum Abrunden eines perfekten Menüs Desserts und Drinks.

Am Ende kann in dem Register nach bestimmten Gerichten in alphabetischer Reihenfolge gesucht werden. Vorweg wird erklärt, dass der Anwender die gewünschte Speise kopieren und in die Suchmaske einfügen soll. Funktioniert schneller als das Blättern im Buch.

Kochbuch als E-Book

Es ist mein erstes Kochbuch, das ich als E-Book erworben habe, und das umsonst, dank dem Sony Reader Store, dessen Homepage ich einmal unter die Lupe nehmen durfte. Für mich ist es noch ungewohnt, allerdings stachen sich schnell ein paar Vorteile heraus. Ich benötige keine Buchstütze, die Seite bleibt solange offen, wie ich sie benötige und wenn ich ausversehen das Programm schließe, bin ich beim Öffnen sofort wieder bei dem Buch und bei dem Rezept, dank des automatisch funktionierendem Lesezeichens. Und irgendwie war ich es bereits gewohnt, meine Rezepte am Laptop abzulesen, da ich zwischenzeitlich auch aus dem Internet Diverses ausprobiere.

Trotz allem verspüre ich immer noch die Vorliebe zum gedruckten Buch. Darin zu blättern, den Duft der Seiten einzuatmen und die vielen bunten Fotos und Arrangements zu bewundern - herrlich. Und so ging und geht es mir auch mit diesem Buch. Mittlerweile erhält man es gebraucht auch zu einem erschwinglicheren Preis.

Meine Gedanken

In manchen Rezensionen las ich, dass Cornelia Poletto Zutaten auflistet, die man nicht so einfach im Supermarkt bekommen würde. Ich selbst habe kein Rezept entdeckt, in denen ich irgendeine Zutat nicht bekommen würde. Vielleicht sind die Zitronenverbene, der Koriander oder die Pinienkerne damit gemeint. Kräuter können im Garten oder in Töpfen wachsen, schließlich appelliert sie mit Saisonalem. Pinienkerne kaufe ich immer, wenn sie im Angebot sind.

Zudem wurde von anderen Lesern die Dauer der Zubereitung angesprochen. Der Titel lautet »Meine schnelle Küche für jeden Tag«. Ich habe selbstverständlich noch lange nicht alles ausprobiert und getestet. Doch all die Rezepte, die ich im Alltag erprobt habe, benötigen im Schnitt eine halbe bis ganze Stunde. Was natürlich viel Zeit in Anspruch nehmen wird, ist das Schälen des Spargels. Die ungeübte Hand ist da weitaus langsamer.

Es sind Gerichte dabei, die vielleicht auch einfach einen Abend zuvor vorbereitet werden müssten, wie zum Beispiel die Suppen. Man kommt heim, macht sich das Essen warm und so hat man dann seine schnelle Küche im Alltag. Regnerische, stürmische Tage könnten auch für den Hühnerfond genutzt werden. Eingefroren oder in Gläsern aufbewahrt, halten sie mehrere Monate, stehen somit auch gleich griffbereit und ersetzen den Brühwürfel.

Fazit

4 Sterne

Das Buch enthält leicht nachvollziehbare Rezeptanweisungen, ist übersichtlich, informativ, ratgebend, allerdings sind nicht alle Gerichte schnell zuzubereiten. Der Titel passt deswegen nicht wirklich zum Inhalt. Trotz dieses Makels empfehle ich das Buch gern weiter, da es eine Bereicherung für jeden Hobbykoch bietet. Unter jedem Rezept stehen hilfreiche Tipps, auch mit Fotos wurde nicht gespart. Einzelne Schritte für die Zubereitung einiger Speisen ermöglichen den simplen Zugang zur Küche und erwecken den Spaß an der Sache. Mit Cornelia Polettos Buch kann man seine kleine heimische Sterneküche verwirklichen und den Gaumen seiner Familie verwöhnen. Und so soll es sein.

Wissenswertes zur Sterneköchin Cornelia Poletto

Die Hamburgerin Cornelia Poletto ist am 9. August 1971 geboren. Sie erlernte das Kochen bei Deutschlands erfolgreichstem Spitzenkoch Heinz Winkler. Die italienische Raffinesse erhielt sie von Anna Sgroi, in dessen Sterne-Restaurant »Anna & Sebastiano« sie als Sous-Chefin fungierte.

Im Jahr 2000 eröffnete sie ihr eigenes Restaurant »Poletto«, worin sie sich nur zwei Jahre später ihren ersten Stern im Guide Michelin verdiente. Zehn Jahre verwöhnte sie darin die Gaumen der Gäste, danach wurde die Immobilie verkauft und sie erhielt nur wenige Meter entfernt ein neues Domizil. Mit dem neuen Laden erwachte auch eine neue Ära. Sie verwirklichte ihren Traum vom Feinkostladen mit angeschlossenem Restaurant in der Eppendorfer Landstraße 80, in Hamburg, das sie am 1. Juni 2011 eröffnet hatte.

Cornelia Poletto hat sich durch ihre sechs Bücher und diversen Fernsehauftritten einen Namen gemacht. Privat freut sie sich, mit ihrer Tochter zu reiten oder mit ihren zwei Hunden zu joggen. Ansonsten steht sie für ihr Leben gern am Herd und kreiert die verschiedensten Gaumenfreuden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0